Spiegeltherapie

Neurologie

Behandlungsfelder

Erkrankungen des Zentralennervensystems wie Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson Tumorerkrankungen, entzündliche Erkrankungen des Gehirns.

  • Polineuropathie
  • Traumata wie Schädelhirntrauma Querschnittslähmung, periphere Lähmung etc.
  • Degenerative Erkrankungen des Zentralennervensystems
  • Die Beeinträchtigungen können u.a. im motorischen Bereich, neurophysiologisch oder neuropsychologisch liegen

Im Vordergrund der Therapie werden vorhandene Stärken des Kindes als Motivationsträger für die Behandlung der Defizite des jeweiligen Kindes innerhalb der Therapie genutzt. Nach Befunderhebung können Verrichtungen des täglichen Lebens, Bewegung, Spiel und auch handwerkliche Tätigkeiten Inhalt der Therapie sein. Dabei spielen verhaltenstherapeutische Gesichtspunkte sowie Elternberatung und Hausaufgaben eine sehr wichtige Rolle in der Behandlung.

Behandlungsziele
und -konzepte

Unsere Ziele in der Neurologie sind die größtmögliche körperliche, geistige, soziale und berufliche Selbständigkeit und Alltagsbewältigung zu erreichen. Hierbei stehen die Bedürfnisse des Patienten im Vordergrund. Fähigkeiten die er nicht wiedererlangen kann muss der Patient kompensieren. Wir zeigen ihnen die Wege und die Hilfsmittel.

Unsere Maßnahmen zur Rehabilitation von Neurologischen Patienten

  • Training der sensorischen und motorischen Fähigkeiten (Grob- und Feinmotorik, Koordination von Bewegungsabläufen, Sensibilität und Umtrainieren der Händigkeit).
  • Neurophysiologische Behandlung nach Bobath und P.N.F.
  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs-und Bewegungsmuster und Bahnen von normalen Bewegungen.
  • F.O.T.T. fazioorale Therapie (Anbahnung willkürlicher orofazialer Bewegungen durch Taktile, thermale und gustatorische Stimulation).
  • Training bei neurologischen Störungen (der Wahrnehmung: Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken, des Körperbewusstsein, der Orientierung: räumlich, zeitlich, örtlich und zur Person, der Fähigkeit zur Raumanalyse, der Aufmerksamkeit der Konzentration und der Merkfähigkeit).
  • Hirnleistungstraining computergestützt oder mittels speziell entwickelter Arbeitsblätter.
  • Training der Selbständigkeit in allen lebenspraktischen Bereichen (An –und auskleiden, Erproben von Hilfsmitteln auch im Hausbesuch).

Behandlungskonzepte der Neurologie

  • Bobath Therapie
  • Therapie nach Affolter
  • Therapie nach Perfetti
  • Spiegeltherapie
  • Manuel-therapeutische Behandlung
  • Neuropsychologische Training nach V. Schweizer, Cogpack
  • Triggerpunkttherapie
  • ADL –Training, Hilfsmittel Erprobung und Beratung
  • Angehörigenberatung